logo

Große Kup-Prüfung bei den Taekwondo Seahawks des TSV – Husum 1875 e. V.

Am 23.03.2010 hatten sich wieder zahlreiche junge Seahawks der großen Herausforderung, den schweren Aufgaben, der Chance auf einen neuen Gürtel und der dem damit verbundenen Aufstieg in den nächst höheren Schülergrad gestellt.

Gleich zu Anfang möchte ich an dieser Stelle der Reinigungsfachkraft der TSS danken, dass sie Verständnis für unser doch frühes Erscheinen hatte und uns somit die Prüfung auch ermöglicht hat. Normalerweise haben wir die Halle erst ab 17:30 Uhr und an diesem Tag war ich schon eine Stunde eher in der Halle, da um 16:45 die Kinder kommen sollten und ich noch einiges aufzubauen hatte. Leider hatte unser Großmeister, der extra aus Aarhus – Dänemark kommt, ein wenig Verspätung und somit fing dann um 17:30 Uhr die Prüfung an.

Die Zeit bis zur Prüfung konnte aber gut genutzt werden. So hatten wir Zeit für Formalitäten und ich konnte die Jugendlichen sich auch schon einmal für die Prüfung aufwärmen und dehnen lassen. Zu der ersten Gruppe die geprüft wurde gehörten: Kim Philipp, Leeza, Silja, Chantal, Michelle Berger, Isger, Nicole, Michelle Nissen und Svea. Für diese Gruppe war es das erste Mal, dass sie sich einer Prüfung stellen mussten und haben dies auch hervorragend gemeistert. Besonders hervorgehoben hatte sich Kim Philipp Arens, der durch seine dargebotene Leistung einen Gürtel überspringen durfte und somit gleich einen Rang weiter nach oben kam. In anbetracht der doch eher kurzen Zeit, die diese Prüflinge nun Taekwondo betreiben und bei mir in die Lehre gehen, haben Alle die Prüfer mit dem für ihre Verhältnisse doch sehr gutem Theoriewissen beeindruckt.

Zu der zweiten Gruppe die geprüft wurde gehörten: Milan, Michael, Tim Yannick, Annik, Lea, Yasmin, Michael und Stefanie. Wo die erste Gruppe aufhörte, setzte diese Gruppe nahtlos an. Sie zeigten durchweg ein gutes Können und überzeugten ebenfalls mit einem sehr Guten theoretischen Wissen. Besonders Lea und Yasmin hatten einen gewaltigen Schatz an diversen Körperteilen, die sie auf Koreanisch aufzählen konnten. Was natürlich und das muss man dazu sagen, bei dem jetzigen Niveau der beiden Schülerinnen der Husumer Seahawks, schon echt bemerkenswert ist. Insgesamt nahmen 17 von 18 vorgesehenen Kindern an der Prüfung teil. Da Max leider krank geworden ist, wird er nun somit seine Prüfung im Sommer nachholen können. Während die letzten Urkunden und Pässe ausgestellt wurden, lies Andreas Lefort die Kids sich wieder aufstellen. In diesem Zusammenhang teilt er ihnen mit, wie sehr er mit der heutigen gezeigten Leistung zufrieden sei und sprach zudem mir als Trainer, ein Lob für meine geleistet Arbeit mit den Jugendlichen aus. Wofür ich mich auch an dieser Stelle noch einmal bedanken möchte.

Zum Schluss sei gesagt, dass alle Prüflinge bestanden haben und dass wir allen recht herzlich dazu gratulieren. Ein großer Dank geht auch an die Badmintonspieler, die nach uns um 19:00 Uhr die Halle haben. Sie haben bei der Prüfung und auch schon davor bei der Vorbereitung der Kids, immer mal wieder einen kleinen Überzug meiner Trainingszeit in kauf genommen. Noch einmal vielen vielen Dank dafür. An die Kids sei gesagt, macht weiter so und wir sehen und bei der nächsten Prüfung wieder. 

Bestanden haben:

  •  Leeza zum 9. Kup
  • Silja zum 9. Kup
  • Chantal zum  9. Kup
  • Michelle zum 9. Kup
  • Isger zum 9. Kup
  • Nicole zum 9. Kup
  • Michelle zum 9. Kup
  • Svea zum 9. Kup
  • Kim Philipp zum 8. Kup
  • Milan zum 8. Kup
  • Michael zum 8. Kup
  • Tim Yannick zum 8. Kup
  • Michael zum 8. Kup
  • Lea zum 7. Kup
  • Yasmin zum 7. Kup
  • Stefanie zum 7. Kup
  • Annik zum 6. Kup

Besucher

Seitenzugriffe 30

Heute 15

Gestern 200

Woche 361

Monat 2.415

Insgesamt 720.921

Kalender

June 2024
S M T W T F S
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Suche

Möchten Sie Cookies zulassen?
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Google Maps, Youtube). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.